Portrait des USFT Präsidenten

 

USFT Präsident Philip J. Müller

Schweiz

Geburtstag
25.Oktober 1976

Muttersprache
Deutsch

Wohnort
Bern, Schweiz

Mitglied der USFT Exekutive
2001

Position
USFT Präsident

Vorstandsmitglied
2001 – 2008  

portraxx776xtxphilipx2013

 

Am 6. September 2008 wurde Philip J. Müller in Neuenburg als Nachfolger von Urs Siegenhaler (Schweiz) zum vierten Präsidenten der USFT gewählt.
Philip J. Müller war bereits seit 7 Jahren als Vorstandsmitglied in der USFT tätig und hat in verschiedenen Projekten gearbeitet. Der heutige Unternehmer Philip J. Müller war selber 10 Jahre aktiver Trainer im Spitzenfussball.

 

Philosophie: Ein Zuhause für Trainer
Schon über die Jahre zuvor hatte sich Philip J. Müller dafür eingesetzt, dass die USFT eine Oase der Geborgenheit und Ruhe darstellt, „ein Zuhause für Trainer“. Die Höhen und Tiefen sind für einen Trainer oft sehr nahe beieinander. Um auch eine starke Reflektion zu haben, ist es notwendig den Alltag mit allen Fassetten immer wieder neu zu beurteilen und allenfalls Massnahmen zu treffen. Die emotionale Distanz der USFT ermöglicht es allen Trainern bei diesen Standortbestimmungen behilflich zu sein.

Seit er im September 2008 zum USFT Präsidenten gewählt wurde, hat Philip J. Müller mit dem Umzug ins Haus des Sports (Swiss Olympic) nach Ittigen b. Bern und der intensiveren Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Fussballverband SFV wichtige Entscheidungen und Allianzen geschlossen, welche der USFT in Zukunft neue Betätigungsfelder öffnen werden.

Darüber hinaus gilt es auch mit den Internationalen Verbänden eine noch engere Verbindung aufzubauen, speziell mit der AEFCA, der Dachorganisation aller Trainervereinigungen in Europa, wo der Schweizer Trainerverband Gründungsmitglied war. Auch der humanitäre Auftrag der USFT ist ein ständiger Begleiter im Programm.

Tragen Sie die vier Buchstaben der USFT mit, im Interesse des Schweizer Fussballs und einer starken Trainervereinigung.

unterschriftxphmueller

Philip J. Müller